25.03.2020 | Sonja Errico | Lesezeit


Coronavirus - Soforthilfe für Unternehmen

Was Unternehmen jetzt tun können

Vor allem kleine Unternehmen bangen in diesen Tagen um ihre Existenz. Die Bundesregierung hat bereits Hilfe und Förderungen zugesagt. Im Dschungel der Bürokratie gibt es viele Informationen. Wie gelangt man nun an diese Fördermittel und wer kann zuverlässig und kompetent beraten? Was muss zurückbezahlt werden und was nicht?

Sofortmaßnahmen der bayerischen Regierung:

Die bayerische Regierung hat einen Härtefallfond eingerichtet, der sich vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen bis 250 Mitarbeiter richtet und ab sofort zur Verfügung steht. Die finanzielle Unterstützung liegt zwischen 5.000 und 30.000 Euro und richtet sich je nach Größe des Unternehmens.

Die Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Erwerbstätigen:

  • bis zu 5 Erwerbstätige 5.000 Euro
  • bis zu 10 Erwerbstätige 7.500 Euro
  • bis zu 50 Erwerbstätige 15.000 Euro
  • bis zu 250 Erwerbstätige 30.000 Euro

Professionelle Hilfe bei Anträgen für Unternehmen

Viele Unternehmer fühlen sich in diesen Tagen überfordert mit der Gesamtsituation. Die Schließung mit allen Folgen wiegt schwer. Personal muss informiert und viele weitere, organisatorische Dinge geregelt werden.

Die agentur fenzl hat Fördermittelberater in ihrem Kundenkreis, die bei allen bürokratischen Anträgen und Fragen weiterhelfen. Schnelle, finanzielle Unterstützung ist in diesen Tagen sehr wichtig. Gerne können Sie diese Unterstützung annehmen, denn nur eingereichte Anträge werden schnell und zuverlässig für Sie bearbeitet.

Wenden Sie sich an uns - wir vermitteln gerne Kontakt zu den Fördermittelberatern.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der agentur fenzl